Kurzfilmprogramm für Kinder und Jugendliche – empfohlen ab 12 Jahren

Das Programm enthält eine kurze Einführung, alle Kurzfilme sowie im Vorfeld aufgezeichnete Filmgespräche mit den Filmemacher*innen.

Kurzfilmprogramm für Kinder und Jugendliche – empfohlen ab 12 Jahren

Filme von Laura Bleck, Faraz Shariat und Martina Matzkin

Wir rücken junge Lebenswelten und individuelle Erfahrungen ihrer Bewohner*innen ins Zentrum. Unsere Protagonist*innen sind in diesem besonderen Jahr voller Vorstellungskraft, setzen sich mit der eigenen Identität auseinander und legen dabei Wert auf Chancengleichheit.

 

Aïcha

Regie: Laura Bleck, Faraz Shariat (DE | 2020 | Dokumentarfilm | 22 Min.)
Sprache: deutsche Originalfassung
»Kann man nicht Deutsche sein mit zwei Punkten auf dem ›I‹?« Die junge Aïcha kämpft für ihren Namen und begegnet anderen Mädchen, die ihr Mut machen.
In Kooperation mit doxs! dokumentarfilme für kinder und jugendliche

Der Name des Sohnes (El nombre del hijo)

Regie: Martina Matzkin (AR | 2020 | Spielfilm | 13 Min)
Sprache: Originalfassung mit englischen Untertiteln
Lucho, ein 13-jähriger trans* Junge, weiß genau, wer er ist. In einem Urlaub wird die sonst eher unterkühlte Beziehung zu seinem Vater auf die Probe gestellt.

Genre
Dokumentarfilm, Spielfilm
Land
diverse
Jahr
2020
Regie
Laura Bleck, Faraz Shariat, Martina Matzkin
Länge
35 Minuten