Panorama Kurzfilmprogramm – Inside out(side)

Panorama Kurzfilmprogramm – Inside out(side)

Filme von Sarra El Abed, Lori Felker, Deniz Şimşek, Katharina Huber und Hikari Wajima

Mit Scharfsinn und Humor hinterfragen die Filmemacherinnen und Protagonist*innen ihre eigenen Bedürfnisse im Verhältnis zur Außenwelt. Ob es um die Aufarbeitung einer durchlebten traumatischen Erfahrung oder gesellschaftlicher Zustände geht, die Kurzfilme in diesem Programm spenden Energie und machen Mut.

Nach den Kurzfilmen folgt ein im Vorfeld aufgezeichnetes Filmgespräch

 

Ain’t No Time for Women (Y’a pas d’heure pour les femmes)

Regie: Sarra El Abed (CA 2020, 19 Min.)
Im tunesischen Frisiersalon »Saida« wird viel gelacht und gestritten. Am Vorabend der Präsidentschaftswahl 2019 nehmen Frauen aller Generationen die Kandidaten genauer unter die Lupe.

Spontaneous

Regie: Lori Felker (US 2020, 14 Min.)
Eine zutiefst traumatische Erfahrung bei der Premiere eines ihrer Kurzfilme beim Slamdance Festival nimmt Lori Felker zum Anlass für eine fulminante filmische Aufarbeitung.

Centauress

Regie: Deniz Şimşek (DE 2020, 8 Min.)
Die Erinnerung an ein prägendes Erlebnis in der Grundschule lässt das Gedächtnis eigene Wege gehen. Der Film hinterfragt politische sowie gesellschaftliche Konstruktionen von Gender.

Der natürliche Tod der Maus (The Natural Death of a Mouse)

Regie: Katharina Huber (DE 2020, 22 Min.)
Die Heldin wurschtelt sich durch eine katastrophale Welt, schwankt ständig zwischen sozialer Nähe und Distanz, Verzicht und Beschränkung auf der Suche nach Seelentrost.

Self Surgery

Regie: Hikari Wajima (JP 2020, 5 Min.)
Wie akzeptieren wir unseren Körper, unsere Haar- und Hautfarbe, Gestalt, Muskeln und unser Fett, das, was wir nicht immer ändern können?

Genre
Dokumentarfilm, Experimentalfilm, Animationsfilm
Land
diverse
Jahr
2020
Regie
Sarra El Abed, Lori Felker, Deniz Şimşek, Katharina Huber, Hikari Wajima
Länge
68 Minuten